Archiv für den Monat Juni 2017

Dips

DIP à la Andrea 

2/3 Frischkäse (z.B. von Philadelphia)
1/3 Magerquark
1 Esslöffel Mayonnaise

Ketchup und Tomatenmark ungefähr gleich viel –  bis der Dip so schön rot ist, dass er farblich gut zu unserer Rohkostauswahl passt 🙂

Gewürzt wird das Ganze noch mit Salz und Pfeffer und dann wird „losgedipt“!

Dieser DIP passt nicht nur zu allen Arten von Rohkost, sondern er macht sich auch gut als Brotaufstrich und sogar als Alternative zur Kräuterbutter gibt er eine gute Figur auf jedem Steak ab!

Wer mehr auf Senf steht ersetzt Ketchup, Tomatenmark und Mayo durch Senf. Der Rest wie oben!

Fehlt noch der Vampir-DIP:

2/3 Frischkäse
1/3 Magerquark
Knoblauch
Schnittlauch, Petersilie oder was der Kräutergarten noch so her gibt!
Salz
Cayennepfeffer

Luggeleskäs

 (für Nichtschwaben: Quark mit Schnittlauch)

500g Quark – 40%
Schnittlauch – kleingeschnitten
1 Zwiebel – klein gewürfelt
etwas Kümmel
Würzen wie einen Salat mit: Essig – Öl – Salz – Pfeffer

Lachscreme

200g geräucherter Lachs
2 x 200g Frischkäse (Philadelphia)
200 g Creme Fraiche/Schmand
Dill, Cayennepfeffer
alles zusammen in den Mixer oder Lachs klein schneiden und mit den anderen Zutaten verrühren

Eierlikörmuffins

Für eine 9er Form:
3 Eier mit 100 gr. Puderzucker und 1 Päckchen Vanillezucker schaumig rühren
80 gr. Mehl
1 Päckchen Vanillepudding und
2 TL Backpulver unterrühren und zum Schluss
125 ml Eierlikör unterheben.
In Muffinförmchen füllen und
Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad Umluft 20-25Min. goldbraun backen.

Kräuter-Fladenbrot

1 Würfel Hefe
1 EL Zucker
½  l heißes Wasser
950 g Weizenmehl
125 g weiche Butter
1 EL Salz

Aus den Zutaten (in der Küchenmaschine) einen elastischen Hefeteig kneten und an einem warmen Ort bis zur doppelten Größe aufgehen lassen. Anschließend

3 – 4 EL Kräuter, gehackt (Petersilie, Dill, Schnittlauch, Kresse – wahlweise Kräuter der Provence – frisch, tiefgekühlt oder getrocknet) zugeben und noch einmal durchkneten.

Fladen formen (bei der mediterranen Variante mit Olivenöl bepinseln und mit prov. Kräutern bestreuen) und auf dem Backblech bei 175°C ca. 20 min backen.

Lauchkuchen

Für 1 Blech

Für den Teig:
500 g Weizenmehl (2/3 Typ 450, 1/3 Vollkornmehl)
1 geh. TL Salz
175 ml  Wasser
225 g Butter

Die Zutaten miteinander verkneten. Den Teig in einem Backblech auslegen, den Rand dabei hochziehen. 30 min. kühl stellen. Danach mit der Gabel einige Male einstechen und 10 min. bei 200 °C vorbacken.

Für den Belag:
100 g Butter
1,5 kg Lauch
3 EL Mehl
250 g süße Sahne
250 g saure Sahne
4 Eier
Salz und Pfeffer (frisch gemahlen)

Den fein geschnittenen Lauch in Butter langsam dünsten, bis er anfängt Farbe anzunehmen. Das Mehl darüber stäuben. Die Lauchmasse gleichmäßig auf den Teig streichen. Sahne, Eier, Salz und Pfeffer verquirlen und über den Lauch gießen. Den Kuchen nochmals 10 min. ruhen lassen und dann bei 200 °C 20 – 30 min. backen, bis der Guss Farbe angenommen hat.

Spargel Quiche

Zutaten für den Teig:
200 gr. Mehl
100 gr. Butter
50 ml. Wasser
1/2 TL Salz

Aus den Zutaten einen Mürbteig kneten und in eine Quicheform (wenn vorhanden, ansonsten eine runde Kuchenform ) hineindrücken. Den Rand hochziehen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Dann bei 180 Grad 15 Minuten vorbacken.

Zutaten für den Belag:
200 gr. geriebener Emmentaler
500 gr. grüner Spargel
150 gr. Bauernschinke
200 gr. Creme Fraiche ( oder Creme Fraiche mit Kräuter
3 Eier
1/4 TL Salz
1/4 TL Pfeffer

Den Spargel bissfest kochen. Auf den vorgebackenen Quicheboden  100 gr. geriebenen Emmentaler verteilen und dann den in Stücke geschnittenen Spargel. Die Eier mit der Creme Fraiche und den restl. Emmentaler mit Salz und Pfeffer verrühren und über den Spargel geben. Den Bauernschinken auf der Quiche verteilen. Das Ganze dann noch bei 180 Grad ca. 35 – 40 Minuten backen.

Räucherlachs Muffins

300 g Mehl
Salz
1 EL Backpulver
200 ml Buttermilch
1 Ei
100 g körniger Frischkäse (Cottage Cheese)
1/2 EL Schnittlauchröllchen
1/2 EL Petersilie, gehackt
1/2 EL Dill, gehackt
Butter für die Förmchen

Creme-fraiche (nach Geschmack mit Salz und Pfeffer, evtl. Kräutern, abgeschmeckt))
8 Räucherlachsscheiben

Das Mehl mit Salz und Backpulver verrühren. Die Buttermilch mit dem Ei verrühren. Den Frischkäse beigeben und ebenfalls verrühren. Alles zu dem Mehl geben, nicht zu kräftig rühren. Die gehackten Kräuter hinzufügen und vermengen. Die Muffinförmchen ausbuttern und die Masse einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.
Einen Deckel abschneiden, den Muffin etwas aushöhlen und etwas Creme-fraiche einfüllen. Die Räucherlachsscheiben rosettenförmig darauf anrichten und mit dem Dill garnieren. Den Deckel wieder leicht schräg darauf setzen.

Quelle: chefkoch.de

Feta-Oliven-Muffins


für 12 Stück
250g gesiebtes Mehl
2 1/2 TL Backpulver
1TL Salz
1TL Kräuter der Provence
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
100g in Öl eingelegte, geschnittene, grüne Oliven
150g Feta, in Würfeln geschnitten
250ml Buttermilch
1 Ei
60ml Öl von den Oliven aufgefangen

Buttermilch, Ei und Öl vermengen. In einer zweiten Schüssel die restlichen Zutaten vermengen und dann den Inhalt beider Schüsseln zusammenbringen und mischen.
Teig in die Muffinsform geben und den Backofen auf 200°C vorheizen. 20-25 Minuten backen.